Get Angewandte Pflanzensoziologie PDF

By Dipl. agr. Ing. Albert Gayl (auth.), Univ.-Prof. Dr. Erwin Aichinger (eds.)

ISBN-10: 3211801898

ISBN-13: 9783211801895

ISBN-10: 3709154448

ISBN-13: 9783709154441

Show description

Read or Download Angewandte Pflanzensoziologie PDF

Similar german_6 books

Bilanzpolitik: Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht - download pdf or read online

Dieses bekannte Lehrbuch vermittelt auf anregende und leicht verst? ndliche paintings und Weise profunde Kenntnisse in Bilanzierung und Bilanzpolitik nach Handels- und Steuerrecht. In die f? nfte Auflage wurden insbesondere alle f? r die Bilanzierung relevanten ? nderungen durch das Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002 eingearbeitet.

New PDF release: Einsatz und Erfolg von Controlling-Instrumenten:

Controlling-Instrumente sind nicht nur von herausragender Bedeutung für Forschung und Lehre, sondern stellen zugleich den Schwerpunkt des Controllings in der Unternehmenspraxis dar. Nichtsdestotrotz hat sich die Wissenschaft bislang kaum mit dem praktischen Einsatz von Controlling-Instrumenten beschäftigt.

Extra resources for Angewandte Pflanzensoziologie

Sample text

31 im § 17. Eine diesbeziigliche Klarung ware gerade fUr die Trennung von Wald und Weide notwendig, da die Grundsatzverordnung von einer vollstandigen oder teilweisen Trennung von Wald und Weide nur im II. Abschnitt, der lediglich die Neuregelung und Regelung behandelt, spricht. Hiebei sind alle oder ein45 zelne Weidereehte auf ein Gebiet reiner vVeide zu verweisen, wahrend die rest lichen belasteten Grundstueke von fremden Nutzungsreehten ganzlieh oder teilweise zu befreien sind. DaB es sieh bei dieser "Verweisung" und "Befreiung" nieht urn eine AblOsung handeln kann, geht abgesehen davon, daB es sieh hier urn eine nieht unter den Absehnitt Ablosung fallende MaBnahme handelt, aueh daraus hervor, daB der unbefriedigte Teil der Reehte bei dieser Art der Trennung von Wald und Weide in Geld abgelOst werden kann, was dem Grundsatz der naehhaltigen Bedarfsdeekung im FaIle einer GrundablOsung widersprieht.

3. D e r tag lie heW e ide bet r i e b. Auch hier decken sich meist die Riicksichten der Viehhaltung mit denen der Erhaltung und Forderung einer guten Weidegrasnarbe. Soweit es die pfiegliche Beniitzung der Almweide anbelangt, sind folgende Gesichtspunkte bei der Einteilung des taglichen Weidebetriebes zu beriicksichtigen: Das Vieh soIl beim taglichen Austreiben, wenn es noch hungrig und voll FreBlust ist, immer zuerst auf die jungen Bur s t lin g flachen getrieben werden, um ihm n a c h her die volle Sattigung auf den be sse r e n Weidestelleu zu ermoglichen.

Nahere Vorschriften fehlen sowohl im Gesetz als in der DurehfUhrungsverordnung. Die Spruchpraxis der Karntner Agrarbehorden, die auch vom Obersten Agrarsenat bestatigt wurde, war folgende: Bei der Feststellung des AusmaBes der Waldweiderechte nahm die Agrarbehorde den Standpunkt ein, daB den Berechtigten, soferne nieht eine durch alte Sachverstandigengutaehten bereits ziffernmaBig festgestellte Auftriebsbereehtigung vorlag, ein Ansprueh auf jenen vVeideertrag zustand, weIchen del' belastete Wald zur Zeit der Urkundenaufstellung 7ur Deekung des Weidehedarfes des eingeforsteten Viehes abwarf.

Download PDF sample

Angewandte Pflanzensoziologie by Dipl. agr. Ing. Albert Gayl (auth.), Univ.-Prof. Dr. Erwin Aichinger (eds.)


by Jeff
4.4

Rated 4.22 of 5 – based on 34 votes